EIN FRIEDENS-BUDDHA
FÜR EUROPA

IM BREMER RHODODENDRON-PARK

Warum Bremen?

Der Nirvana Buddha in der botanika Bremen

Der Rhododendronpark in Bremen beherbergt die zweitgrößte Rhododendronsammlung der Welt. Herzstücke der Sammlung sind die ca. 600 Rhododendron-Wildarten und ca. 3250 verschiedene Rhododendron-Sorten. Es gilt als erwiesen, dass der Ursprung dieser unglaublich vielseitigen Pflanzengattung im südöstlichen Teil des Himalaya-Gebirges liegt, in dem als Religion der Buddhismus eine besonders wichtige Rolle spielt.

Seit Juni 2003 besitzt Bremen mit der botanika ein weltweit einzigartiges Science-Center für Biodiversität am Beispiel der Gattung Rhododendron mit einer wertvollen Sammlung von Gegenständen aus dem buddhistischen Kulturkreis.

Hierzu gehören der bislang einzige im öffentlichen Raum stehenden Stupa Deutschlands und der größte bronzene Nirwana-Buddha in Europa. Eine Mani-Mauer, die große Gebetsmühle mit Millionen von Mantras, tibetische Medizinthangkas, eine Tsa-Tsa-Höhle und einiges mehr ergänzen diese Exponate.

Das Entdeckerzentrum und die Pflanzenausstellung wurden so um wertvolle und authentische ethnische Aspekte erweitert. Dies hat in buddhistischen Kreisen für Aufmerksamkeit gesorgt. Das internationale Interesse an der botanika führte dazu, dass auch das tibetische Kulturzentrum in Neu Delhi dem Rhododendron Park in Bremen Beachtung schenkte.

Lama Doboom Tulku, der seinerzeitige Direktor des Tibet House besuchte Bremen, um die Eignung des Rhododendron Parks für das weltweite Friedensprojekt zu prüfen. Nach diesem Besuch schrieb das Tibet House aus New Delhi offiziell, dass der Bremer Rhododendron Park für den Kontinent Europa im Rahmen des Weltfriedensprojekts der tibetischen Exilregierung als zweiter Standort für die Installation eines Friedens-Buddha ausgewählt wurde. Der Friedens-Buddha darf auch in der botanika aufgestellt werden, allerdings muss der Zugang zu dieser Statue kostenlos erreichbar sein. Die vorgesehene Lösung wird dieser Anforderung gerecht.

Stupa im Eingangsbereich der botanika Bremen